GEBLÄSESTATION

Unsere Gebläsestationen erzeugen die erforderliche Förderluft in Druckförderanlagen. Alle Gebläsestationen wurden in unserer Versuchsanlage für die unterschiedlichen Förderdistanzen und Leitungsquerschnitte getestet.

Die Förderluft wird gefiltert angesaugt und die Verdichtung erfolgt ölfrei. Somit wird eine Verunreinigung des Schüttguts vermieden. Jedes Gebläse ist für den Anschluss eines bzw. zweier Gebläse-Bypassventile ausgestattet.

Ein Drucksensor erfasst den Gegendruck am Austritt des Gebläses. Somit ist eine druckgesteuerte Förderung mit unseren standardisierten Steuerungen möglich.

Gebläsestation

LKW-Entladung

Gebläsestation (Druck)
  • Seitenkanalverdichter mit Ansaugsieb, Schalldämpfer und Manometer
  • Gebläseadapter mit Drucksensor für druckgesteuerte Förderung
  • Anschlussstück für Gebläse-Bypassventil
  • 2.5 m Schlauch mit Schlauchschellen
Gebläsestation (Druck) mit Schallschutzhaube
  • Drehkolbengebläse mit Ansaugfilter, Überdruckventil, Rückschlagklappe, Manometer und Ölfüllung
  • Gebläseadapter mit Drucksensor für druckgesteuerte Förderung
  • Anschlussstück für Gebläse-Bypassventil
  • 2.5 m Schlauch mit Schlauchschellen
  • Lackierung: RAL5001 / RAL7047
Gebläse-Bypassventil für Druckförderung
  • für Druckförderanlagen mit Weichensteuerung
  • zum Anschluss an den Gebläseausgang
  • inkl. Pneumatikteile, Magnetventil und 2 Endschalter zur Stellungsüberwachung
  • für Rohre bis Ø 108 mm; bei Ø 129 mm sind zwei Stück erforderlich
  Druckluftversorgung Umgebungstemperatur
G.D.BYPASS.108 24 V DC 1/8"; 6 bar –25–+70°C
Gebläseaggregat

Das Gebläseaggregat liefert die erforderliche Förderluft zur Entleerung von Silofahrzeugen oder SeaBulk-Container. Die Umschaltung zwischen diesen Betriebsarten erfolgt an einem Wahlschalter „silo truck / sea bulk“.
Für die Entleerung von SeaBulk-Container bieten wir zusätzlich eine mobile Zellenradschleusen-Station an.

Funktionen:
  • Befülldrucküberwachung (max. 0.8 bar); Warnmeldungen bei Überschreitung
  • automatische Abschaltung im kritischen Druckbereich
  • Schlüsselschalter (Ein/Aus der Anlage); Not-Aus (Notabschaltung der Anlage)
  • Drucktasterkombination Start/Stopp (Ein- und Ausschalten des Gebläses)
  • Hupe/Blinkleuchte-Kombination (Warnsignal bei Drucküberschreitung)
  • Option: Ansteuerung einer mobilen Zellenradschleusen-Station für die Entleerung von SeaBulk-Containern
Aufstellbedingungen:
  • Die Anlage ist nur für die Innenaufstellung in belüfteten Räumen geeignet.
  • Die max. Entfernung zwischen der Gebläsestation und der Befüllstelle beträgt 20 m.
  • Die max. Länge der Füllleitung am Silo beträgt 30 m (davon 20 m vertikal).

Gebläseaggregat
(inkl. Steuerung)

  • Gebläsestation mit Schallschutzhaube zur Erzeugung der Förderluft; Ansaugfilter, Überdruckventil, Rückschlagklappe, Manometer
  • Schaltschrank mit SPS-Steuerung und Frequenzumrichter, sowie separates Bedienteil zur Installation direkt an der Befüllstelle
  • Stromversorgung: 400 V (50 Hz)
  • Nennstrom: 89 A
  • maximale Vorsicherung: 150 A

Gebläseaggregat
(inkl. Steuerung + Kühler)

  • Gebläsestation mit Schallschutzhaube zur Erzeugung der Förderluft; Ansaugfilter, Überdruckventil, Rückschlagklappe, Manometer
  • Luftkühler an der Austrittstelle des Gebläses
  • Schaltschrank mit SPS-Steuerung und Frequenzumrichter sowie separates Bedienteil zur Installation direkt an der Befüllstelle
  • Stromversorgung: 400 V (50 Hz)
  • Nennstrom: 90 A
  • maximale Vorsicherung: 150 A

Gebläseaggregat
(inkl. Steuerung + Kühler + Trockner)

  • Gebläsestation mit Schallschutzhaube zur Erzeugung der Förderluft; Ansaugfilter, Überdruckventil, Rückschlagklappe, Manometer
  • Trockenlufterzeuger an der Ansaugstelle des Gebläses
  • Luftkühler an der Austrittstelle des Gebläses
  • Schaltschrank mit SPS-Steuerung und Frequenzumrichter sowie separates Bedienteil zur Installation direkt an der Befüllstelle
  • Stromversorgung: 400 V (50 Hz)
  • Nennstrom: 93.2 A
  • maximale Vorsicherung: 150 A
  Leistung
G.D.TRUCK.SEABULK.10 48 kW
  Leistung
G.D.TRUCK.SEABULK.20 49 kW
  Leistung
G.D.TRUCK.SEABULK.30 57 kW
Zellenradschleusen-Station
  • Rahmengestell mit Einfahrkufen für Staplertransport
  • Wetterschutzeinhausung mit Revisionsöffnung
  • Zellenradschleuse mit Antrieb (Frequenzumrichter) und Leckluftanschluss
  • Produktabweiser am Einlauf der Zellenradschleuse
  • Einlaufrohr für den Anschluss des Seabulk-Auslaufs (mit Verschlussdeckel)
  • Produktaufgabeschuh mit Anschlüssen für Luft- und Materialschlauch (Storz-A-Kupplung mit Kappe)
  • Anschluss für Leckluftrückführung (Storz-B-Kupplung mit Kappe)
  • Anschlussstecker (Harting) für Signal und Strom
  • Stromversorgung: 400 V (50 Hz)
  ≈ to/h (0.6 to/m³) Leistung
ZRS.SEABULK.250.AL.01 12 1.1 kW
ZRS.SEABULK.300.AL.01 20 1.5 kW