UNTERNEHMEN

Die Siloanlagen Achberg GmbH & Co. KG ist ein im Familienbesitz befindliches mittelständisches Unternehmen. Die Firmenhistorie begann 1999 mit der Gründung der Siloanlagen Achberg GmbH durch Herrn Gerd Maass. Als schlank strukturiertes Unternehmen können wir auch in Deutschland preisgünstig produzieren. Die innerbetrieblichen Wege sind kurz und garantieren Flexibilität und Reaktionsschnelligkeit.

Das Unternehmen im Überblick

Unsere Standbeine sind die Metallverarbeitung (Edelstahl, Stahl und Aluminium), die Elektrotechnik und der Siloanlagenbau.

Unser Firmengelände hat eine Gesamtfläche von ca. 21.500 m². Die Gesamtfläche der Produktions- und Lagerhallen beträgt ca. 7.400 m² ohne der überdachten Freifläche von ca. 1.600 m².

Wir beschäftigen rund 65 festangestellte Mitarbeiter. Der Jahresumsatz beträgt ca. 20 Mio. Euro. 

Gesellschaftliche und soziale Verantwortung

Als Unternehmen sind wir ein Teil der Gesellschaft und tragen somit Mitverantwortung für öffentliche und soziale Anliegen, den schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen und die Einhaltung ethischer Standards.

Gegenüber unseren Mitarbeitern stehen wir in besonderer Verantwortung. Wir erleben Fairness, Respekt und gegenseitige Rücksichtnahme bei unserer täglichen Zusammenarbeit und sichern durch unser nachhaltiges Wirtschaften und langfristiges Denken ihre Arbeitsplätze. Unsere Mitarbeiter wissen um unser Bekenntnis zum Standort Achberg, unsere Zuverlässigkeit und dass sie mit uns langfristig planen können.

Strategische Partnerschaften

Wir streben ausschließlich langfristige Partnerschaften mit Kunden und Lieferanten an und sind an „schnellen“ Geschäften wenig interessiert. Unser Unternehmen ist seit Gründung im alleinigen Besitz unseres geschäftsführenden Gesellschafters Gerd Maass. Da wir finanziell unabhängig und völlig autonom entscheiden, können sich unsere Partner auf getroffene Vereinbarungen verlassen.

Umwelt und Klima

Es sollte für jeden selbstverständlich sein, zum Schutz unserer Umwelt beizutragen. Wir nehmen dieses Thema sehr ernst und sind konsequent bei der Umsetzung.

Unsere Büro- und Produktionsflächen werden über Erdwärmegewinnung und Nutzung der Abwärme unserer Maschinen beheizt. Den Strombedarf decken wir zu ca. 50 % durch unsere Photovoltaikanlage ab. Deshalb setzen wir auf Elektrostapler. Den darüber hinaus benötigten Strom beziehen wir von Energieversorgern, die sich zur Lieferung von Ökostrom vertraglich verpflichten.

Den Papierverbrauch in Büros und Sozialräumen konnten wir durch einfache Maßnahmen stark reduzieren. Für unsere Mitarbeiter stellen wir kostengünstig Fahrräder (mit und ohne Elektroantrieb) für die tägliche Fahrt zur Arbeitsstelle zur Verfügung.

Umweltschutz ist Herzenssache und nicht eine Frage des Geldes.

Unsere Region