KUPPLUNGSBAHNHOF

Kupplungsbahnhöfe (Umsteckbahnhöfe, Kupplungstische) werden in Vakuumförderanlagen zur Verteilung von Kunststoffgranulaten eingesetzt. Die Rohrleitungen sind in einem Rahmengestell untergebracht. Die Anzahl der Eingänge und die Anzahl der Ausgänge je Eingang (Schlauchkupplungsstellen) werden entsprechend dem Aufbau der Vakuumförderanlage festgelegt.

Unsere Produktpalette in der Fertigung von Kupplungsbahnhöfen reicht von einfachen standardisierten Lösungen bis zu komplexeren großen Verteilstationen mit Bedienpodesten und Codiersystem. Bei Anwendungen mit abrasiven Kunststoffgranulaten (z. B. glasfaserverstärkt) empfehlen wir den Einbau von Rohrsystemen aus gehärtetem Edelstahl oder Glas.

Baukastensystem

Kundenspezifisch

Zubehör

Kupplungsbahnhof „Baukasten“

Wir haben Erfahrungen aus über 20 Jahren zusammengefasst und das System standardisiert. Hierdurch wurde die kostengünstige serielle Fertigung kompletter Kupplungsbahnhöfe im Baukastensystem ermöglicht. Dieser Standard, bei welchem es sich um eine kurzfristig verfügbare, kostengünstige und durchdachte Lösung handelt, deckt einen großen Teil aller Kundenanwendungen ab.

Die Lieferung erfolgt als Bausatz zur Selbstmontage. Die Einzelteile werden platzsparend verpackt und reduzieren dadurch die Transportkosten. Wir übernehmen jedoch auch gerne die Montage und liefern den Kupplungsbahnhof, inklusive der Kupplungen, verpackt auf einer Holzpalette.

Ein voll ausgebauter Kupplungsbahnhof hat unten bis zu 12 Eingänge und oben bis zu 72 Ausgänge mit Anschlussmöglichkeiten für Schläuche. Die Verteiler können auch in gehärteter Ausführung geliefert werden. Wenn Sie abrasive Kunststoffgranulate mit einem hohen Glasfaseranteil verarbeiten, raten wir Ihnen auf jeden Fall zu dieser Option! Die Ausgänge können wahlweise mit Camlock-Kupplungen oder mit den bedienungsfreundlicheren TWIST-Kupplungen bestückt werden. Die TWIST-Kupplungen können mit RFID-Technik ausgerüstet werden.

Für höchste Qualitätsansprüche

Basic

Multi

Verteilerabstand 150 und 100 mm

Wir bieten die Gestellvarianten „Basic“ und „Multi“ an. Im Gestell „Multi“ kann man die Verteiler in zwei Lagen übereinander einbauen. Dadurch wird die Anzahl der Eingänge am Kupplungsbahnhof verdoppelt.

Der Verteilerabstand beträgt 150 mm bei der Verwendung von Camlock- oder Storzkupplungen. Bei der Verwendung unserer TWIST-Kupplungen (bis Ø 60 mm) kann der Verteilerabstand auf 100 mm reduziert werden. Dadurch wird der Platzbedarf für den Kupplungsbahnhof minimiert und der Bedienkomfort erhöht − um nur zwei Vorteile bei der Verwendung von TWIST-Kupplungen zu nennen.

TWIST und TWIST codiert "RFID"

Kupplungsbahnhof "Basic"
Kupplungsbahnhof "Multi"
Kundenspezifische Lösungen

Tausende unserer Kupplungsbahnhöfe sind weltweit im Einsatz, wobei aber nicht alle Anwendungen aufgrund der örtlichen Gegebenheiten oder der Komplexität aus dem Standardprogramm bedient werden konnten.

Wir haben mehrere Kupplungsbahnhöfe mit Abmessungen von ca. 3 x 3 x 3 m (L x B x H) für die automatische Verteilung von Kunststoffgranulaten realisiert. Andere Anwendungen machten Bedienpodeste oder sogar Arbeitsbühnen erforderlich. Manche Kunden wünschen die Verkleidung des Kupplungsbahnhofs mit Blechen oder eine Rinne zum Auffangen herabfallender Granulate. Auch komplexe Rohrleitungsführungen und die Kombination von unterschiedlichen Werkstoffen (Edelstahl, gehärteter Edelstahl, Glas) innerhalb eines Kupplungsbahnhofs waren bisher keine Seltenheit.

An den Rohreingängen wurden Absperrschieber installiert, um das kontrollierte Öffnen oder Verriegeln der Materialleitungen bzw. des Materialstroms zu ermöglichen. Bereits seit 2008 fertigen wir codierte Kupplungsbahnhöfe. Mit unseren TWIST-Kupplungen, die wir 2019 auf den Markt gebracht haben, sind codierte Kupplungsbahnhöfe auch für Sonderanwendungen ein optionaler Standard.

Wir freuen uns auf Ihre besondere Anwendung!

Eingangsbögen

Insbesondere unten am Eingangsbogen des Kupplungsbahnhofes ist der Verschleiß am höchsten. Bei der Förderung bzw. Verteilung von schleißenden Granulaten empfehlen wir stets einen verschleißfesten Eingangsbogen aus gehärtetem Edelstahl oder Glas.

Eingangsverteiler

Bei Kupplungsbahnhöfen mit mehr als 6 Ausgängen (Schlauchanschlussstellen) kann der Bediener nicht mehr alle Schlauchanschlussstellen erreichen. Mit dem Eingangsverteiler können wir im äußersten Fall zwei Verteiler mit 6 Ausgängen zu einem Verteiler mit 12 Abgängen zusammenschließen.


Farbcodierung

Die farbliche Markierung der Schlauchanschlussstellen steht für die Systemdurchmesser 40, 50 und 60 mm. Dadurch sollen falsche Kupplungsvorgänge verhindert und die Orientierung bei der Bedienung des Kupplungsbahnhofs erleichtert werden.